Es ist soweit...

Du hast es getan...du hast mich endblockiert bei whatsapp.

So lange warte ich genau auf diesen Moment und jetzt wo es endlich passiert ist, bin ich damit total überfordert. Ich habe keine Ahnung was ich machen soll, meine Gefühle überschlagen sich und meine Emotionen sprudeln nur so aus mir heraus.

Fast täglich habe ich in Whatsapp nachgesehen ob du mich nach wie vor blockierst und eben...habe ich so wie die letzten 100 Male einfach nur nachgesehen und sehe auf einmal dein Profilbild. Mir ist direkt schlecht geworden.. Mein erster Impuls war dir zu schreiben, aber was? Ein einfaches Hi wie gehts? Wie blöd würde das rüberkommen...und jetzt schreibe ich nichts. Aus Angst schreibe ich dir hier...weil ich weiss das du dies hier nicht lesen kannst.

Ich weiss das du all die Nachrichten die ich dir in Whatsapp geschrieben habe, nicht bekommst, du hast sie nie lesen können...aber was jetzt? Ich habe absolut keine Ahnung was ich tun soll... 

War es nur ein Versehen deinerseits oder hast du es ganz bewusst getan...geht es dir genauso wie mir...das du dich fragst was oder ob du überhaupt schreiben sollst? Wartest du vllt, das ich dir schreibe...aber wenn ja....was soll ich dir nur schreiben Lisa?

Ich sehe dein Foto und es tut mir im Herzen weh...du siehst so unglücklich aus....und das alles meinetwegen....wenn du doch nur wüsstest wie es mir geht...Und jetzt bist du auch noch online...was soll ich denn nur tun?

Ich kämpfe mit mir selbst....soll ich dir schreiben oder nicht? Wenn ja was und wie wirst du reagieren...wirst du überhaupt reagieren..?

Soll ich noch warten oder wartest du das ich dir schreibe...Wenn ich dir nicht schreibe, überlegst du es dir dann wieder und blockierst mich wieder..? 

Hilf mir doch..... wenn du willst das ich dir schreibe, dann gib mir doch bitte ein Zeichen....oder mach du den Anfang...bitte...

22.2.16 11:18, kommentieren

Werbung


Neues Kapitel

Ich versuche weiterzumachen und nicht stehen bleiben doch es fällt mir schwerer als ich dachte.

Ich denke so oft an Dich, an uns und unsere Zeit. Ich will das es dir gut geht, das steht an erster Stelle...allein aus diesem Grund kontaktiere ich dich nicht. 

 Lisa...es vergeht nicht ein Tag, andem ich nicht an dich denke. Du bist bei mir, du begleitest mich. Du sollst wissen das egal welchen Schritt ich nach vorne mache, ich dich nicht vergessen werde. Ich werde nicht weniger an dich denken, nur weil ich versuche mein Leben weiterzuleben.

Vielleicht würde es dir besser gehen, wenn du wüsstest das ich zu Hause sitze, alleine und mein Leben nicht mehr auf die Reihe bekomme (natürlich weiss ich das du dir das nicht für mich wünschst) aber ich kann das nicht. Ich gehe daran kaputt...ich habe es versucht. Ich weiss das wenn ich anders handeln würde und all das zulassen würde es nicht schaffen würde. Ich würde zusammenbrechen, es würde mich zerreißen. 

Ich weiss das du im Endeffekt genau dasselbe tust, du lenkst dich ab und versuchst deinen Alltag zu leben...dein Leben zu führen.

Irgendwo wünsche ich mir, dass es dir ab und an genauso geht wie mir...das es dich einholt und du darüber nachdenkst und mich vllt sogar vermisst....auch wenn es nur ein kleines bisschen ist..

Ich für meinen Teil muss oft an die einzelnen Momente mit dir denken...z.B: an die Sonntage auf der Couch mit Asia Food, an das Serien gucken, an das kuscheln im Bett, an unsere Fressflashes, an deinen Finger..der nach meiner Hand sucht wenn ich die Wohnung verlasse, an deine Stimme die Hallo sagt wenn ich nach Hause komme, an deine Augen die mich anstrahlen und an dein Lachen....mein Gott vermisse ich dein Lachen...

 

Egal wohin mein Weg mich führen wird...ich werde dich niemals vergessen und das was wir hatten, kann mir einfach keiner nehmen! Meine Gefühle für dich sind einmalig. Ich werde nie aufhören an dich zu denken....

 

11.2.16 17:59, kommentieren